Zwischen Hollywood und Rotenfels

Gaggenau (er) – Als preisgekrönter Kameramann ist Markus Förderer einer der Großen in seiner Branche. Er ist in der Welt zu Hause, dennoch kommt er immer wieder gerne in seine Heimat Gaggenau zurück.

Nur noch selten sitzt Markus Förderer (Jahrgang 1983) auf dem Bänkle vor dem Elternhaus in Bad Rotenfels. Foto: Elke Rohwer

© er

Nur noch selten sitzt Markus Förderer (Jahrgang 1983) auf dem Bänkle vor dem Elternhaus in Bad Rotenfels. Foto: Elke Rohwer

Von Elke Rohwer

Markus Förderer ist ein viel beschäftigter Kameramann. Nach seiner bemerkenswerten Arbeit für Roland Emmerichs „Stonewall“ und „Independence Day – Die Wiederkehr“ wurde er kürzlich für seine Leistung bei Tim Fehlbaums Film „Tides“ in der Sparte „Beste Kamera“ mit dem Bayerischen Filmpreis ausgezeichnet. Seit 2015 ist Los Angeles Förderers Lebensmittelpunkt. Doch gerne kommt er wie vor ein paar Tagen mit seiner Frau Julie auf Familienbesuch nach Bad Rotenfels. Dort traf ihn Elke Rohwer zum Interview über seine Arbeit am Endzeitfilm „Tides“, über die Zusammenarbeit mit Promis und über künftige Projekte.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
14. Juni 2021, 19:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 23sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen