Ziegenriss schmerzt in der Seele

Forbach (mm) – Seit 30 Jahren hält Konrad Roth Ziegen. „Jetzt fehlt wieder eine“, sagt der Gausbacher. Auf einer Weide im Forbacher Sasbachtal wurde am 17. April erneut eine gerissene Ziege gefunden.

Konrad Roth an der Weide im Sasbachtal. Die tote Ziege wurde bei dem blühenden Baum gefunden. Foto: Markus Mack

© mm

Konrad Roth an der Weide im Sasbachtal. Die tote Ziege wurde bei dem blühenden Baum gefunden. Foto: Markus Mack

Von BT-Redakteur Markus Mack

„Verdächtig“ ist der im Nordschwarzwald ansässige Wolfsrüde mit der Bezeichnung GW 852 m.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
23. April 2021, 22:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 34sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte