Wohlfühltempel mit viel Potenzial

Bad Herrenalb (sazo) – Eine neue Studie zum Entwicklungskonzept der Siebentäler Therme konzentriert sich auf die Saunalandschaft und rückt den Schwarzwald in den Fokus.

Glauben an die Zukunft der Siebentäler Therme: (von links) Architektin Katharina Spraul, der stellvertretende Bürgermeister Christian Romoser, Projektleiter Eberhard Oehler, Bürgermeister Klaus Hoffmann, Karina Herrmann (Geschäftsführerin Stadtwerke) und Kämmerer Albert Wilhelm. Foto: Sabine Zoller

© sazo

Glauben an die Zukunft der Siebentäler Therme: (von links) Architektin Katharina Spraul, der stellvertretende Bürgermeister Christian Romoser, Projektleiter Eberhard Oehler, Bürgermeister Klaus Hoffmann, Karina Herrmann (Geschäftsführerin Stadtwerke) und Kämmerer Albert Wilhelm. Foto: Sabine Zoller

Von Sabine Zoller

Um Potenzial für den in die Jahre gekommenen Wohlfühltempel in Bad Herrenalb zu schaffen, will Bürgermeister Klaus Hoffmann die Weiterentwicklung der Therme forcieren. Dabei soll nicht nur investiert, sondern eine Einrichtung geschaffen werden, die auch in Zukunft weitere Attraktivitätssteigerungen ermöglicht. Jetzt präsentierten die Stadtwerke und die Stadtverwaltung gemeinsam mit Katharina Spraul von der Fritz Planung GmbH aus Bad Urach ein ausführliches Konzept zur Sicherung der langfristigen Konkurrenzfähigkeit der Therme.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.