Wilde Verfolgungsjagd durch Gaggenau

Gernsbach (stj) – Das Amtsgericht Gernsbach hat einen 22-Jährigen nach einem rücksichtslosen Fluchtversuch mit seinem Mercedes durch die Gaggenauer Innenstadt zu einer Gefängnisstrafe verurteilt.

„Das, was da passiert ist, ist einfach krass“, blickt Amtsgerichtsdirektor Ekkhart Koch auf eine Verfolgungsjagd zurück, die sich am 25. November 2020 durch die Gaggenauer Innenstadt zog. Foto: Uli Deck/dpa

© dpa-avis

„Das, was da passiert ist, ist einfach krass“, blickt Amtsgerichtsdirektor Ekkhart Koch auf eine Verfolgungsjagd zurück, die sich am 25. November 2020 durch die Gaggenauer Innenstadt zog. Foto: Uli Deck/dpa

Von BT-Redakteur Stephan Juch

Beobachtern muss es vorgekommen sein wie in einem Hollywood-Blockbuster. Doch die Protagonisten waren keine Schauspieler, die sich am 25. November vergangenen Jahres eine wilde Verfolgungsjagd durch die Gaggenauer Innenstadt lieferten. Der Verursacher, ein inzwischen 22-jähriger Gernsbacher, muss nun acht Monate lang ins Gefängnis. „Das, was da passiert ist, ist einfach krass“, erklärte Amtsgerichtsdirektor Ekkhart Koch sein Urteil, in dem er keine Chance mehr sah für eine neuerliche Bewährungsstrafe.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.