Wasserverband in Geldnöten

Gernsbach (stj) – Die rund 23000 Verbraucher, die über den Wasserversorgungsverband Vorderes Murgtal (WVV) mit Trinkwasser versorgt werden, müssen sich wohl auf steigende Preise einstellen.

Wird auf jeden Fall teurer als geplant: Aus den avisierten 1,3 Millionen für die neue Ersatzwasserleitung nach Gernsbach (hier der Bereich zwischen Selbach und Kuppelsteinbad) könnten bis zu zwei Millionen Euro werden. Foto: Gallenberger

© sga

Wird auf jeden Fall teurer als geplant: Aus den avisierten 1,3 Millionen für die neue Ersatzwasserleitung nach Gernsbach (hier der Bereich zwischen Selbach und Kuppelsteinbad) könnten bis zu zwei Millionen Euro werden. Foto: Gallenberger

Von Stephan Juch

Das wurde bei der jüngsten Verbandsversammlung deutlich, bei der es in der Stadthalle Gernsbach teilweise hoch her ging. So zeigte sich der Kuppenheimer Bürgermeister Karsten Mußler unzufrieden, weil die Verbandsleitung unter dem Vorsitzenden Gernsbacher Bürgermeister Julian Christ und dem Gaggenauer Stadtwerke-Chef Paul Schreiner seiner Meinung nach nicht die erforderliche Transparenz an den Tag lege und gefasste Beschlüsse nicht entsprechend umsetze.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.