Warnstreiks bei Daimler und Maquet-Getinge

Gaggenau/Rastatt (BT) – In Gaggenau und Rastatt ist es am Freitag zu den ersten Warnstreiks der IG Metall Gaggenau gekommen.

Mit den Warnstreiks will die IG Metall die Kampfbereitschaft ihrer Mitglieder unterstreichen. Symbolfoto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa

© dpa

Mit den Warnstreiks will die IG Metall die Kampfbereitschaft ihrer Mitglieder unterstreichen. Symbolfoto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa

Die Aktionen waren von der IG Metall angekündigt worden. Beim Mercedes-Benz-Werk Gaggenau mit seinen Standorten Gaggenau, Bad Rotenfels, Kuppenheim und Werkteil Rastatt sei die Frühschicht zwei Stunden vor dem normalen Arbeitsende gegangen. Spätschicht und Nachtschicht werden am Samstagabend und Sonntagfrüh folgen, kündigt die Gewerkschaft an. „Zwei Stunden Warnstreik bedeutet, dass für diese Zeit das Entgelt abgezogen wird“, erläuterte die erste Bevollmächtigte der IG Metall Gaggenau, Claudia Peter. Deswegen sei der Warnstreik ein wichtiges Zeichen an die Arbeitgeber, „dass die Beschäftigten Opfer bringen, um Zeichen zu setzen.“

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
5. März 2021, 16:25 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 32sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen