Viele Autos im Wald bei Langenbrand

Forbach (mm) – Auf verbotenen Wegen durch den Langenbrander Wald auf den Kaltenbronn – von einer gefährlichen Entwicklung berichtet Wolfram Klumpp.

Gesperrt: die Kaltenbronner Straße bei Langenbrand.  Foto: Raimund Götz

© rag

Gesperrt: die Kaltenbronner Straße bei Langenbrand. Foto: Raimund Götz

Von Markus Mack

Seit der Sperrung der L76b von Reichental auf die Schwarzwaldhöhe „bahne“ sich der sonntägliche Ausflugsverkehr seinen Weg der Einfachheit halber über Langenbrander Waldwege. Autos seien auf durchweg verboten Wegen in „wahren Kolonnen“ quer durch den Forst unterwegs. Der Grund: Die Route wird durch Google Maps angezeigt.
„Am Sonntag, 25. Oktober, zählte ich auf meiner Wanderung zum Hohlohturm zwischen 12.30 und 14 Uhr mehr als zehn Fahrzeuge“, berichtet Klumpp. Einige davon habe er auf dem Schwarzmissparkplatz wieder gesehen. Auch sei er auf eine russische Kleinfamilie aus Ettlingen getroffen, die allerdings nicht zum Kaltenbronn, sondern zum Latschig wollte, vom Navigationsgerät dann aber auf Abwege geführt wurde. Zwei Damen in einem Karlsruher Stadtmobil, denen er zuvor bei der Latschighütte begegnet war, sei das offenbar nicht passiert. Sie hätten das angepeilte Ziel auf verbotenen Wegen erreicht.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
16. November 2020, 21:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 28sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte