Viel Geld für wenige Meter Triebwerksmauer

Weisenbach (stn) – Nach einer Wellenbildung im Triebwerkskanal in der Unteren Schlechtau in Weisenbach soll die Triebwerksmauer erhöht werden. Die Arbeiten dafür wurden nun vergeben.

Um das Baustellenpersonal vor einer weiteren Welle im Triebwerkskanal in der Unteren Schlechtau zu schützen, hat die Gemeinde Weisenbach einer Erhöhung der Triebwerksmauer zugestimmt. Foto: Raimund Götz

© rag

Um das Baustellenpersonal vor einer weiteren Welle im Triebwerkskanal in der Unteren Schlechtau zu schützen, hat die Gemeinde Weisenbach einer Erhöhung der Triebwerksmauer zugestimmt. Foto: Raimund Götz

Von BT-Volontärin Nora Strupp

Im Zuge der Tiefbauarbeiten für den Neubau der Brücke in der Unteren Schlechtau kam es am 17. Mai zu einer plötzlichen Wasserwelle im Triebwerkskanal, die die vorhandene Maueroberkante überspülte und die Baugrube flutete (wir berichteten). Eine Erhöhung der Trogwände soll die Sicherheit des Baustellenpersonals künftig gewährleisten. In seiner Sitzung am Donnerstag vergab der Gemeinderat nun den entsprechenden Auftrag.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.