Unheimliche Wendungen nach jeder Taktfolge

Gernsbach (eah) – Die von der Baden-Württemberg-Stiftung unterstützte Kammermusikreihe bietet mit dem Busch-Kollegium Karlsruhe den nächsten Hochgenuss im Obertsroter Kirchl.

Mit ungewohnten, insbesondere neuen Musikstücken spielt sich das Busch-Kollegium Karlsruhe im Obertsroter Kirchl in die Herzen der Klassikfans. Foto: Busch Kollegium

© BT

Mit ungewohnten, insbesondere neuen Musikstücken spielt sich das Busch-Kollegium Karlsruhe im Obertsroter Kirchl in die Herzen der Klassikfans. Foto: Busch Kollegium

Von Eckehard A. Hilf

Die Begrüßungsrede im Kirchl wies auf die seit etwa einem Jahrhundert bestehende Zweiteilung im Musikgenuss hin und legte den Hörern des dann folgenden Konzerts eine oft gemachte Erfahrung ans Herz: Ungewohnte, insbesondere neue Musikstücke mehrfach hören, um eine Gewöhnung dafür auszubilden. Darauf folgten zur abschließenden Dankbemerkung dann zustimmende Gesichter: Die alle aus dem 20. Jahrhundert stammenden Werke hatten dank ihrer professionell markanten Erarbeitung durch Bettina Beigelbeck (Klarinette), Jasushi Ideue (Geige), Fabio Marano (Bratsche, Viola) und Bernhard Lörcher (Cello) Herz und Begeisterung des konzentriert lauschenden Publikums gewonnen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.