Training in Garage oder Keller

Forbach (mm) – Gemeinsame Trainingslager sind oft Höhepunkte im Sportlerjahr. Doch Corona zwingt die Athleten zu Alternativen, so auch die Rasenkraftsportler des TV Langenbrand.

Trainer Bastin Wörner bereitet sich im Fitnessraum vor. Und er analysiert die Videos seiner Sportkollegen. Foto: TV Langenbrand

© pr

Trainer Bastin Wörner bereitet sich im Fitnessraum vor. Und er analysiert die Videos seiner Sportkollegen. Foto: TV Langenbrand

Von BT-Redakteur Markus Mack

Normalerweise sind sie über Ostern im kroatischen Medulin im Trainingslager. Acht Tage lang üben dort die Leistungssportler und Kaderathleten für neue Bestweiten, was der Pandemie zum Opfer fiel. Trotz aller Widrigkeiten geht es im Murgtal sportlich weiter.
Denn Corona war kein Grund für die Athleten, die Füße hochzulegen, so TVL-Vorstandsmitglied Thomas Streb. „Kurzerhand wurde das Trainingslager einfach nach Hause geholt, wo die Athleten coronakonform an Kraft, Koordination und Technik feilten.“

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
25. April 2021, 15:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 11sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte