Tafel öffnet wieder

Gaggenau (red) – Am Freitag, 24. April, öffnet der Tafelladen in der Unimogstraße 1 von 13 bis 15 Uhr. Die Öffnung erfolgt allerdings „eingeschränkt-kontaktarm“.

Rolf Grimm (links) und Horst Lang bei der Übergabe der Spenden vor dem Gaggenauer Tafelladen. Foto: Ulrike Tobisch-Kohlbecker

© pr

Rolf Grimm (links) und Horst Lang bei der Übergabe der Spenden vor dem Gaggenauer Tafelladen. Foto: Ulrike Tobisch-Kohlbecker

Von Thomas Senger

Zunächst wird der Tafelladen nur einmal in der Woche freitags geöffnet werden, erläutert Sprecherin Ulrike Tobisch-Kohlbecker. Alle Tafelkunden können an diesem Tag einkaufen. Sie werden nacheinander im Tafelladen mit der eingepackten Ware bedient. Jeweils vier Personen dürfen sich gleichzeitig im Tafelladen aufhalten. Den Korb mit den Waren werden sie außerhalb des Ladens in ihre Taschen umfüllen und auch dabei den Pauschalpreis bezahlen. „Es ist günstig Münzen bereit zu halten“, so die Empfehlung. Da die Helfer der Tafel meist dem Kreis der „Risiko-Gruppe“ angehören, sind Jüngere gerne gesehen. Anmeldung mit Namen und Telefon-Nummer unter (07225) 6396346 (Anrufbeantworter).

Der Einzugsbereich der Gaggenauer Tafel reicht von Bischweier bis Forbach und Loffenau. Die Verantwortlichen hoffen darauf, dass die Vorsichtsmaßnahmen sowohl im Interesse der Gesundheit der Kunden wie auch der Tafel-Mitarbeiter eingehalten werden und Verständnis für die Einschränkungen vorhanden sein wird. Sollte sich an den Öffnungszeiten etwas ändern, werde dies rechtzeitig bekannt gegeben.

Eine umfangreiche Spende an haltbaren Lebensmitteln wie Kaffee, Zucker, Mehl, Tee, Öl, Essig, Schokolade und vieles mehr sowie Kosmetikartikel für die Gaggenauer Tafel wurden bereits vor den Osterfeiertagen an die Tafel gespendet. Verantwortlich für die Lieferung zeigten sich Rolf Grimm aus Gernsbach zusammen mit einem ehemaligen Tafel-Mitglied aus Weisenbach sowie Jutta und Horst Lang aus Ottenau, die noch 500 Euro dazu gaben. Mit Flyern machte Grimm Stammtischkollegen, Freunde und Nachbarn auf die Idee aufmerksam, die Tafel in diesen schweren Zeiten mit Lebensmitteln zu versorgen. Und alle machten mit. Die Tafelkunden werden es ihnen danken. Diesen Dank sprach Josef Hartmann, Leiter der Gaggenauer Tafel, dem Spender-Team aus.

Zum Artikel

Erstellt:
10. April 2020, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
13. April 2020, 11:37 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 50sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.