Streit um WLAN eskaliert

Gernsbach/Forbach (stj) – 2250 Euro Geldstrafe muss ein 29-jähriger Forbacher zahlen, weil er im Zuge eines Nachbarschaftsstreits einen 20-Jährigen mit dem Baseballschläger verletzt hat.

Ein Streit über das nicht funktionierende WLAN brachte einen 29-Jährigen vor Gericht. Symbolfoto: Uli Deck/dpa(Archiv

© dpa-avis

Ein Streit über das nicht funktionierende WLAN brachte einen 29-Jährigen vor Gericht. Symbolfoto: Uli Deck/dpa(Archiv

2250 Euro Geldstrafe muss ein 29-jähriger Forbacher zahlen, weil er im Zuge eines Nachbarschaftsstreits die Nerven verloren und einen 20-Jährigen mit dem Baseballschläger verletzt hat. Auslöser der Auseinandersetzung war nicht funktionierendes WLAN. Die Zwei hatten einen Deal: Sie benutzten zusammen eine Internetverbindung in dem Mehrfamilienwohnhaus und teilten sich die Kosten. 15 Euro habe der Nachbar dem Angeklagten dafür im Monat bezahlt. Als er es sich am Abend seines Geburtstags mit der Freundin gemütlich machen und einen Film über einen Internetanbieter gucken wollte, versagte plötzlich die Verbindung.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
5. Februar 2020, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 16sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte