Stadt kann mit 70 Prozent Förderung rechnen

Gernsbach (stj) – Das Regierungspräsidium Karlsruhe hat dem BT bestätigt, dass die Stadt Gernsbach bei ihrem Vorhaben, im Wörthgarten eine Hochwasserschutzmaßnahme zu realisieren, mit 70 Prozent Förderung durch das Land Baden-Württemberg rechnen kann.

Bange Blicke richten sich Vormittag des 2. Februar auf die Murg – hier im Bereich der Stadtbrücke Gernsbach.Juch

© stj

Bange Blicke richten sich Vormittag des 2. Februar auf die Murg – hier im Bereich der Stadtbrücke Gernsbach.Juch

Von Stephan Juch

Die Stadt Gernsbach kann beim Hochwasserschutz an der Murg im Bereich Gewässer erster Ordnung (von der Murginsel bis zur Gemarkungsgrenze Gaggenau) grundsätzlich mit einer Kostenübernahme in Höhe von 70 Prozent durch das Land rechnen. Das bestätigte Irene Feilhauer, Pressesprecherin des Regierungspräsidiums Karlsruhe, auf BT-Anfrage.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
21. Februar 2020, 22:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 31sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte