Schnell wird aus der Murg ein reißender Fluss

Gaggenau (tom) – Der Murgpegel in Bad Rotenfels legt einen beeindruckenden Anstieg an den Tag.

Am Mittwochvormittag ist der Wasserstand der Murg in Gaggenau bereits wieder tiefer als in der Nacht zuvor. Foto: Thomas Senger

© tom

Am Mittwochvormittag ist der Wasserstand der Murg in Gaggenau bereits wieder tiefer als in der Nacht zuvor. Foto: Thomas Senger

Von BT-Redakteur Thomas Senger

Gaggenau (tom) – Wer am Dienstag am späten Abend auf dem Nachhauseweg war, der mag sich die Augen gerieben haben: Aus dem trägen Flüsschen Murg, das noch am Vormittag seiner Mündung entgegenplätscherte, war eine beeindruckende Wassermasse geworden, die sich über das Vorland talabwärts wälzte. Weniger die absolute Höhe des Wasserstands war hier erstaunlich. Denn vom Hochwassermeldewert 2,80 Meter war die Murg noch ein Stück entfernt, und auch vom bisherigen Höchststand am 29. Dezember 1947: Damals betrug er 3,87 Meter. Aber die Schnelligkeit, in der der Abfluss zunahm, ist beeindruckend. Dies zeigt ein Blick auf die Wasserhöhe am Pegel Bad Rotenfels:

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
29. Dezember 2021, 19:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 03sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen