Rund 1.400 Grabsteine überprüft

Gernsbach (vgk) – Die Standsicherheitsprüfung von Grabmälern ist für Kommunen eine jährliche Verpflichtung. Auf den sieben Gernsbacher Friedhöfen sind jetzt rund 1.400 Grabsteine überprüft worden.

Steinmetz Hans-Peter Thoma überprüft die Grabsteine auf dem katholischen Friedhof in Gernsbach. Foto: Gareus-Kugel/

© vgk

Steinmetz Hans-Peter Thoma überprüft die Grabsteine auf dem katholischen Friedhof in Gernsbach. Foto: Gareus-Kugel/

Von Veronika Gareus-Kugel

Grabsteine sind Wind, Regen und Sonnenschein ausgesetzt, was deren Standfestigkeit beeinträchtigen kann. Die Standsicherheitsprüfung von Grabmälern auf Friedhöfen ist deshalb für Kommunen jährliche Verpflichtung. Trägerin der Maßnahme ist die Berufsgenossenschaft Gartenbau und Forst. Die Stadt Gernsbach ist der Auftraggeber.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
16. August 2020, 18:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 56sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen