Ottenau: Drei Eichen oder ein Bauplatz?

Gaggenau (tom) – Ein Haus bauen auf eigenem Grundstück in Ottenau, mehr will Norbert Hurrle eigentlich nicht. Doch das Wohlwollen bei der Stadtverwaltung für sein Vorhaben ist Ablehnung gewichen.

Modefotograf Norbert Hurrle auf seiner Wiese in Ottenau. Im Hintergrund die umstrittenen Bäume.  Foto: Thomas Senger

© tom

Modefotograf Norbert Hurrle auf seiner Wiese in Ottenau. Im Hintergrund die umstrittenen Bäume. Foto: Thomas Senger

Von BT-Redakteur Thomas Senger

Eine Reihe von Bedenken sind es, die von der Stadt vorgetragen werden. Überzeugend findet sie Norbert Hurrle alle nicht. Besonders grotesk mutet ihm dies an: Erst auf seine Initiative hin sei ein neues Baugebiet im Oberen Hornbergweg, neben dem Friedhof, überhaupt aktuell geworden. Der daraus resultierende kleine Bebauungsplan hat auch gute Chancen, im beschleunigten Verfahren (Paragraf 13b Baugesetzbuch) realisiert zu werden – nur eben mittlerweile ohne Bauplatz für Hurrle.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.