„Nachtwald“-Dreh am Orgelfelsen

Gernsbach (kba) – Reichental ist im Oktober erneut filmreif: Die Kurhaus Production aus Baden-Baden dreht in dem malerischen Örtchen „Nachtwald“. Der Streifen soll Anfang 2022 in die Kinos kommen.

Einsamer Rufer: Levi Eisenblätter als Paul (links) und Max (Jonas Oeßel) streifen durch das Murgtal. Foto: Kurhaus Production

© pr

Einsamer Rufer: Levi Eisenblätter als Paul (links) und Max (Jonas Oeßel) streifen durch das Murgtal. Foto: Kurhaus Production

Von Kerstin Bausch

Musste die Crew von „Winnetou“ noch manchmal bis nach Kroatien reisen, fand der Regisseur von „Nachtwald“, André Hörmann, seine Wildnis und unberührte Natur gleich hier vor der Haustür im Murgtal, in und um Reichental. Noch bis Mitte Oktober wird das Gebiet des 800-Seelen-Dorfs tageweise zur idyllischen Kulisse für den Kinodreh, in dem zwei zwölfjährige Jungs sich am ersten Tag der Sommerferien alleine in den Wald aufmachen – auf der Suche nach Antworten und einer geheimnisvollen Höhle.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.