Mobiler Schlachthof in Baiersbronn

Baiersbronn (mon) – Der Bürgermeister aus Baiersbronn, Michael Ruf, spricht von einem respektvollen Umgang mit Tieren. Ein neuer Schlachtanhänger ermöglicht eine hofnahe Schlachtung.

Von außen sieht der Laie nicht, was sich in diesem Anhänger verbirgt, nämlich der mobile Schlachtanhänger Baiersbronn. Foto: Monika Braun

© bt

Von außen sieht der Laie nicht, was sich in diesem Anhänger verbirgt, nämlich der mobile Schlachtanhänger Baiersbronn. Foto: Monika Braun

Von Monika Braun

Unter viel Beachtung wurde der neue Schlachtanhänger kürzlich auf dem Seidtenhof in Baiersbronn sozusagen offiziell eingeweiht. „So können wir den Tieren einen Tod in ihrer gewohnten Umgebung ermöglichen und ersparen ihnen Angst und Transportstrapazen“, erklärt Hofbetreiber Mario Zimmermann. Das braun-weiß gefleckte Tier von Bauer Zimmermann scheint tatsächlich keine Ahnung vom bevorstehenden Schlachtvorgang zu haben und frisst genüsslich und unwissend die letzte Henkersmahlzeit. Die Gemeinde Baiersbronn hat den rund 120.000 Euro teuren Schlachtanhänger für die heimischen Landwirte und Fleischerzeuger erworben, und auch der Gemeinderat stand hinter dem Konzept.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
5. August 2021, 20:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 46sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen