Mittagessen am Gabenzaun

Gaggenau (vgk) – Der von Canan Kilic und Alica Charles in regelmäßigen Abständen bestückte Gabenzaun in Gaggenau ist offensichtlich ein „Renner“. Am Sonntag wurde die Aktion vom Ristorante Pizzeria Toni´s unterstützt.

Alica Charles (rechts) und Moritz Schmidt von Toni’s Pizza gestern Mittag am Gaggenauer Bahnhof. Wer will, darf sich ein kostenloses warmes Mittagessen mitnehmen. Foto: Gareus-Kugel

© vgk

Alica Charles (rechts) und Moritz Schmidt von Toni’s Pizza gestern Mittag am Gaggenauer Bahnhof. Wer will, darf sich ein kostenloses warmes Mittagessen mitnehmen. Foto: Gareus-Kugel

Jeden zweiten Tag sind die beiden jungen Frauen damit beschäftigt, am Zaun entlang der Gleise beim Bahnhof gespendete Lebensmittel, Kleidungsstücke oder Hygieneartikel aufzuhängen. „Jeder kann sich dort etwas wegnehmen, was er gerade dringend braucht“, steht auf einem der kleinen Plakate zu lesen.

Am gestrigen Sonntag wurde die karitative Aktion vom Ristorante Pizzeria Toni’s unterstützt. Das Gaggenauer Lokal bot zusätzlich ein kostenloses warmes Mittagessen an. Rund 25 Portionen Tortellini mit vegetarischer Füllung wurden dafür gekocht. Zudem wurden unterschiedlich belegte Brote angeboten. Die jungen Frauen sorgten für den Nachtisch in Form von Pannacotta und Götterspeise sowie für Getränke. Die Essensausgabe erfolgte entsprechend der aktuellen Hygieneregeln, betonen die Organisatoren.

Seit Ausbruch des Coronavirus unterstützt das italienische Restaurant Mitarbeiter von Krankenhäusern, Rettungszentren und Senioreneinrichtungen mit der Belieferung von kostenlosem Essen. In der nächsten Woche, meint Agostino Mimmo, werde man auch die Mitarbeiter von Supermärkten in die Essenslieferungen einbeziehen. Die Essensausgabe an Obdachlose und Bedürftige soll ebenfalls kein Einzelfall bleiben. Voraussetzung dafür ist, dass die Speisen genügend Abnehmer finden.

Die ersten Einkäufe für den Gabenzaun haben die Frauen selbst finanziert. Zwischenzeitlich wird das Vorhaben auf vielfältige Weise unterstützt. Kilic und Charles wollen ihre Hilfsaktion auf rund drei Wochen terminieren.

Am Freitag, 24. April, wird der Tafelladen in der Unimogstraße 1 wieder öffnen von 13 bis 15 Uhr – zunächst nur einmal pro Woche.

Zum Artikel

Erstellt:
20. April 2020, 16:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 42sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.