Mit Zäunen gegen Nutrias an der Murg

Gaggenau (BT/tom) – Mit Schildern und einem kniehohen Zaun will die Stadt der Nutria-Plage Einhalt gebieten. Darüber hinaus appelliert sie an die Bürger, das Füttern der Tiere zu unterlassen.

Nutrias gehören zu den sogenannten invasiven Arten und verdrängen einheimische Tiere aus deren Lebensräumen. Foto: Sandra Müller/Stadt Gaggenau

© bt

Nutrias gehören zu den sogenannten invasiven Arten und verdrängen einheimische Tiere aus deren Lebensräumen. Foto: Sandra Müller/Stadt Gaggenau

Das Rathaus erinnert an die Eigenverantwortung der Bürger und weist darauf hin, dass das Füttern von Wildtieren verboten ist und eine Ordnungswidrigkeit darstellt.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
19. August 2021, 07:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 54sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte