Misteln gefährden Apfelbäume im Murgtal

Gernsbach (BT) – Viele Apfelbäume werden in den nächsten Jahren weiter absterben, wenn nichts gegen die Mistel unternommen wird, warnt der Obst- und Gartenbauverein (OGV) Reichental.

Zunehmend mehr Apfelbäume im Murgtal tragen keine Blätter mehr und sind von der Mistel befallen. Foto: Udo Janetzki

© pr

Zunehmend mehr Apfelbäume im Murgtal tragen keine Blätter mehr und sind von der Mistel befallen. Foto: Udo Janetzki

Wenn man durch die Landschaft im Murgtal fährt und die Obstbäume im blattlosen Zustand sehe, dann falle vor allem auf, dass viele Apfelbäume von der Mistel befallen sind, sieht der OGV in seiner Mitteilung Gefahr im Verzug für die Streuobstbestände in der Region. Dieser Schmarotzer habe sich in den vergangenen 20 Jahren sehr stark verbreitet. „Er ist in der Zwischenzeit zu einem richtigen Problem geworden, denn er schwächt unsere Obstbäume – viele Apfelbäume sind in den letzten Jahren schon abgestorben oder werden in den nächsten Jahren noch absterben, wenn nichts gegen die Mistel unternommen wird“, betont Udo Janetzki als Vorsitzender des OGV Reichental und ergänzt, „ich wage zu behaupten, dass, wenn jetzt nicht etwas gegen den Mistelbefall getan wird, wir in fünf Jahren nur noch die Hälfte an Obstbäumen in der Region haben werden und in zehn Jahren sind alle weg.“

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
6. April 2021, 16:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 32sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen