Meister Reineke zeigt wenig Angst vor Menschen

Murgtal (mm) – Der Fuchs wagt sich immer mehr in den menschlichen Siedlungsraum – dort findet er Nahrung und muss keine Feinde fürchten, berichtet Martin Hauser als Wildtierbeauftragter des Landkreises Rastatt.

Ein Fuchs zeigt auf der Terrasse von Förster Martin Hauser in Enzklösterle wenig Scheu. Foto: Hauser

© red

Ein Fuchs zeigt auf der Terrasse von Förster Martin Hauser in Enzklösterle wenig Scheu. Foto: Hauser

Von Markus Mack

„Fuchs, du hast die Gans gestohlen“ heißt es in einem alten Kinderlied. Im ländlichen Raum war Reinekes unbeliebter Besuch für Hühner- und Kleintierhalter oft ein Thema. Gänse stiehlt er mittlerweile nur noch wenige, weil in Wohngebieten kaum vorhanden. Allerdings: Das Verhalten der einstmals nur nachtaktiven Tiere hat sich in den vergangenen Jahren deutlich geändert: Füchse werden immer häufiger tagsüber im Siedlungsraum gesichtet. Sie haben gelernt, dass der Mensch für sie keine Gefahr mehr darstellt, erläutert Martin Hauser das veränderte Verhalten der Tiere.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
14. Juni 2020, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 37sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen