Leben in Scheuern entscheidend geprägt

Gernsbach (red) – Der inzwischen aufgelöste Männergesangverein Scheuern hat das Leben im Dorf lange entscheidend mitgeprägt. Seinen Nachlass hat nun das Stadtarchiv übernommen.

Die 1895 gestiftete Vereinsfahne des MGV Scheuern ist etwa 137 x 150 Zentimeter groß und für ihr Alter sehr gut erhalten. Foto: Stadtarchiv Gernsbach

© red

Die 1895 gestiftete Vereinsfahne des MGV Scheuern ist etwa 137 x 150 Zentimeter groß und für ihr Alter sehr gut erhalten. Foto: Stadtarchiv Gernsbach

Das Stadtarchiv Gernsbach hat einen umfangreichen Bestand an Schriftgut, Noten, Bildern und Objekten der Sängervereinigung Freundschaft Scheuern übernommen. Der Verein hatte sich im August nach 132 Jahren des Bestehens aufgelöst (wir berichteten). Mit der Übernahme bleiben die kultur- und lokalgeschichtlich wertvollen Dokumente auf Dauer erhalten, heißt es in einer Mitteilung der Stadt Gernsbach.

Im sogenannten „Dreikaiserjahr“ 1888 gründete sich in Scheuern der Männergesangverein Freundschaft. Das Singen blieb bis in die jüngste Vergangenheit die einzige fest organisierte Freizeitbetätigung in Gernsbachs ältestem Stadtteil. Zwischen 1925 und seiner zwangsweisen Auflösung 1934 gab es mit der Sängervereinigung sogar einen zweiten Männergesangverein in Scheuern.

Jüngere können heute kaum mehr ermessen, welche große Bedeutung im Blick auf Kultur und Geselligkeit der Männergesang über viele Jahrzehnte hinweg besaß, informiert die Stadt Gernsbach weiter. Auch der MGV Scheuern prägte das Leben im Dorf lange entscheidend mit.

Vermächtnis in die Zukunft

Dem Verein sei es ein Anliegen, die zahlreichen bei der Auflösung vorhandenen Dokumente als Vermächtnis in die Zukunft zu retten – und er nahm Kontakt mit dem Stadtarchiv Gernsbach auf. Bei einem Vor-Ort-Termin im bisherigen Probelokal sprach Stadtarchivar Wolfgang Froese mit dem letzten Vorsitzenden Josef Kern die Einzelheiten der Übernahme ab. Nun brachten ehemalige Vereinsmitglieder das materielle Vereinserbe vorbildlich geordnet in das Stadtarchiv.

„Ich freue mich sehr über diese Ergänzung unserer Sammlung“, erklärt Froese, „denn sie bieten sehr interessante Einblicke in ein wichtiges Kapitel der Scheuerner Geschichte.“

Der künftige Bestand „MGV Scheuern“ umfasst Berichte und Protokolle ab 1905, Bilder, Pokale, die Vereinsfahne der „Freundschaft“ von 1895 und der „Sängervereinigung“ von 1929 und die Zelter-Plakette des Bundespräsidenten zum 100-jährigen Bestehen 1988. Auch die Notenblätter, die das gesungene Liedgut dokumentieren, werden archiviert.

Zum Artikel

Erstellt:
11. November 2020, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 53sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.