Kontroverse um Engagement beim Unimog-Museum

Gaggenau (tom) – Die Sorge um den städtischen Haushalt bestimmte die Debatte im Gemeinderat. Konkret ging es um Unterstützung für das Unimog-Museum.

Das Unimog-Museum will erweitern und setzt dabei auch auf finanzielle Unterstützung der Stadt Gaggenau. Foto: Unimog-Museum

© pr

Das Unimog-Museum will erweitern und setzt dabei auch auf finanzielle Unterstützung der Stadt Gaggenau. Foto: Unimog-Museum

Von Thomas Senger

Die Stadt Gaggenau erhöht ihr Stammkapital an der Unimog-Museum Betriebs GmbH von bislang 6 250 Euro um 25 000 Euro auf 31 250 Euro. Dies hat der Gemeinderat beschlossen. Damit einhergehen soll, dass der jeweilige Oberbürgermeister als einer von zwei stellvertretenden Vorsitzenden des Museumsvereins gesetzt ist.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
21. April 2020, 06:58 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 32sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte