Kneippbecken zum Baden genutzt

Gaggenau (red) - Das Kneippbecken im Kurpark von Bad Rotenfels wird mit steigenden Temperaturen immer häufiger als Schwimmbecken genutzt. Das löst Verärgerung aus.

Die Stadt bemängelt, dass die Kneippanlage als Planschbecken missbraucht wird. Symbolfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

© dpa

Die Stadt bemängelt, dass die Kneippanlage als Planschbecken missbraucht wird. Symbolfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Abkühlung ist sicherlich etwas, wonach sich jeder in den Sommermonaten sehnt. Insbesondere für Kinder ist es während hochsommerlicher Temperaturen wichtig, Abkühlung zu finden, zeigt die Stadtverwaltung Gaggenau Verständnis. Allerdings betont sie in ihrer Mitteilung, dass nicht jede Wasserfläche zugleich eine Fläche zum Baden darstellt. So komme es im Kurpark in Bad Rotenfels immer wieder zu Ärgernissen: „Desto heißer es draußen ist, desto häufiger müssen wir feststellen, dass die Kneippanlage als Schwimmbecken genutzt wird,“ berichtet Rolf Anselm vom Ordnungsamt. Mit dem Zutun der Eltern werde das Tretbecken im Kurpark von vielen Kindern zweckentfremdet und zum Planschbecken umfunktioniert. Vorbehalten ist dieser Bereich jedoch den Kurparkgästen, die dieses Angebot nutzen wollen, betont das Ordnungsamt. „Wir möchten die Eltern dazu anhalten, vor Ort entsprechend auf ihre Kinder einzuwirken und mehr Rücksicht zu nehmen,“ erläutert Anselm.

Zum Artikel

Erstellt:
26. August 2020, 08:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 26sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.