Kleinere Variante in Michelbach

Gaggenau (uj) – Im geplanten Baugebiet „Steinäcker“ Michelbach sollen zunächst vier Bauplätze entstehen. Einstimmig sprach sich der Gaggenauer Gemeinderat für diese Vorgehensweise aus.

Gegenüber der bestehenden Bebauung am Steinäckerweg sollen in der kleinen Variante vier Bauplätze entstehen. Foto: Ulrich Jahn

© uj

Gegenüber der bestehenden Bebauung am Steinäckerweg sollen in der kleinen Variante vier Bauplätze entstehen. Foto: Ulrich Jahn

Von BT-Redakteur Ulrich Jahn

Somit wird das Michelbacher Baugebiet „Steinäcker“ mit der „kleinen Lösung“ fortgesetzt. In der Sitzung des Gemeinderats am Montag war zuvor eine geänderte Stellungnahme der Forstbehörde vorgestellt worden bezüglich des Waldabstands zu dem Baugebiet. Die Verwaltung wurde von den Räten beauftragt, in einem weiteren Schritt mittelfristig ein Bebauungsplanverfahren für den großen Gebietszuschnitt durchzuführen – unter Einbeziehung der Flächen bis zur Rotenfelser Straße. Nach dem Gemeinderatsbeschluss Anfang Februar war der Eigentümer eines Flurstücks an die Forstverwaltung herangetreten und hatte eine Korrektur der Stellungnahme erwirkt. Das Kreisforstamt sei, so Maximilian Krebs, Leiter der Stadtplanung, nach erneuter Prüfung zu der Auffassung gekommen, dass dieses Flurstück doch nicht als Wald zu qualifizieren sei. Außerdem verwies Krebs darauf, dass dieser Eigentümer auch Eigentümer eines weiteren Flurstücks sei und damit Betroffener der Waldabstandsfläche. Er habe Interesse an einer Baugebietsentwicklung.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
23. März 2021, 16:01 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 01sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen