Kaltenbronn: Tauwetter legt Umweltsünden frei

Gernsbach (stj) – Müll, so weit das Auge reicht, entdeckt die Bergwacht auf dem Kaltenbronn und spricht von einem erschreckenden Anblick.

Bei der spontanen Müllsammelaktion der Bergwacht auf dem Kaltenbronn kommen knapp zehn gefüllte Müllsäcke zusammen – und das sei längst noch nicht alles. Foto: Constantin Dumat

© BT

Bei der spontanen Müllsammelaktion der Bergwacht auf dem Kaltenbronn kommen knapp zehn gefüllte Müllsäcke zusammen – und das sei längst noch nicht alles. Foto: Constantin Dumat

Von BT-Redakteur Stephan Juch

Der zum Teil alles andere als coronakonforme Besucheransturm auf dem Kaltenbronn im Winter 2020/2021 hat schon viele Einheimische verärgert, die Hinterlassenschaften der Tagestouristen sorgen nun für weiteren Frust: Müll im Bereich des Schlittenhangs so weit das Auge reicht. Dieses „erschreckende Bild“ bot sich am Sonntag einer Naturschutzstreife, die im Rahmen des Winterdiensts der Bergwacht Pforzheim im Bereich der Bergrettungswache Kaltenbronn unterwegs war.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.