Jugendgipfel nach den Sommerferien

Gernsbach (stj) – Der Gemeinderat stellt 5.000 Euro für einen Jugendgipfel bereit und möchte noch dieses Jahr eine Beteiligungsmöglichkeit für junge Gernsbacher schaffen.

In Gernsbach wird aktuell nicht nur über die Zukunft des Jugendhauses in der Schwarzwaldstraße diskutiert, sondern auch über eine neue Beteiligungsform der jungen Leuten. Foto: Stephan Juch

© stj

In Gernsbach wird aktuell nicht nur über die Zukunft des Jugendhauses in der Schwarzwaldstraße diskutiert, sondern auch über eine neue Beteiligungsform der jungen Leuten. Foto: Stephan Juch

Von BT-Redakteur Stephan Juch

„Wir wollen, dass dieses Jahr ein Beteiligungsmodell für die Gernsbacher Jugendlichen erarbeitet wird.“ Birgit Gerhard-Hentschel machte im Gemeinderat deutlich, dass es der Fraktion der Grünen zu wenig ist, was in der Papiermacherstadt bisher als Partizipationsmöglichkeit für die jungen Bürger geboten wird. Zusammen mit den anderen Fraktionen schlage man deshalb vor, 5.000 Euro zusätzlich in den Haushalt 2021 einzustellen, um damit einen Jugendgipfel nach den Sommerferien zu veranstalten.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.