Hörden: Gesperrte Ortsdurchfahrt hält vom Shoppen ab

Gaggenau (vgk) – Erst Corona, dann Baustelle: Die junge Modeboutique „Afra“ legt in Hörden trotz Widrigkeiten einen guten Start hin.

Das Team von Afra freut sich auf die Freigabe der Ortsdurchfahrt: (von links) Mitarbeiterin Monika Dierenbach, Dieter Reichel und Yvonne McNab. Foto: Veronika Gareus-Kugel

© vgk

Das Team von Afra freut sich auf die Freigabe der Ortsdurchfahrt: (von links) Mitarbeiterin Monika Dierenbach, Dieter Reichel und Yvonne McNab. Foto: Veronika Gareus-Kugel

Von Veronika Gareus-Kugel

Hörden ist ein Ort für modebewusste Frauen. Diesen Beweis traten vor gut zwei Jahren Yvonne McNab (Geschäftsführerin) und Dieter Reichel (Inhaber) mit „Afra“ an. Zwischenzeitlich hat sich der Laden mit Mode aus Italien oder Unikaten aus Indien zu einem Anziehungspunkt entwickelt. „Töchter kommen mit ihren Müttern hierher zum Shoppen oder umgekehrt“, erzählt die Geschäftsführerin.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
25. August 2021, 19:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 23sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen