Hirsch „Walter“ hat tierische Freunde

Forbach (mhr) – Als Christian Striebich sich der Futterkrippe nähert, dauert es nicht lange, bis seine Herde zu ihm kommt. Sie umfasst Burenziegen und Waliser Schwarznasenschafe – und „Walter“.

„Walter“ fühlt sich bei den Gausbacher Ziegen wohl. Die sind mittlerweile im Winterstall. Foto: Margrit Haller-Reif

© mhr

„Walter“ fühlt sich bei den Gausbacher Ziegen wohl. Die sind mittlerweile im Winterstall. Foto: Margrit Haller-Reif

Von Margrit Haller-Reif

Ein Junghirsch, der den Ziegen und Schafen des Gausbacher Landschaftspflegers Striebich seit Oktober dieses Jahres Gesellschaft leistet.
„Walter“ wurde zum festen Bestandteil der Herde, so als habe er schon immer dazugehört. Laut Striebich „hüpft er frei aus dem Stand über einen 1,20 Meter hohen Zaun und kann kommen und gehen, wann er will“. „Walter“ suche sich’s aus, mal laufe er einen Tag mit den Schafen spazieren, an einem anderen mit den Ziegen. „Er folgt ihnen meistens auf Schritt und Tritt, hat aber trotzdem seine natürliche Scheu nicht verloren.“ Bei zu viel Trubel, etwa sonntags angesichts zahlreicher zweibeiniger Fans, „da verdrückt er sich“. Ja, „Walter“ hat viele Freunde gefunden.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
7. Dezember 2020, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 32sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte