Großes Angebot für Senioren in Gaggenau

Gaggenau (cv) – Aufatmen bei den Verantwortlichen des Seniorenrats Gaggenau. Seit August ist das Internetcafé 60 plus wieder geöffnet. Und erfreut sich nach wie vor einer großen Beliebtheit

•Seit August wieder regelmäßig donnerstags geöffnet hat das Internetcafé. Rechts die wiedergewählte erste stellvertretende Vorsitzende des Seniorenrats, Angelika Bleich. Foto: Slobodan Mandic

© slma

•Seit August wieder regelmäßig donnerstags geöffnet hat das Internetcafé. Rechts die wiedergewählte erste stellvertretende Vorsitzende des Seniorenrats, Angelika Bleich. Foto: Slobodan Mandic

Von Christiane Vugrin

„Wir schätzen Ihre Arbeit sehr. Das, was Sie mehr im Stillen leisten, ist herausragend“, sagte Christof Florus. Mit einem Grußwort des Oberbürgermeisters startete die gut besuchte Jahreshauptversammlung des Seniorenrats Gaggenau am Mittwochnachmittag einige Monate später als geplant. Im Bürgersaal des Gaggenauer Rathauses konnte genügend Abstand eingehalten werden.

Schulungen am Fahrausweisautomaten, Fitnessangebote, Fortbildungen zu Seniorenmedienmentoren, Internetcafé mit Fachvorträgen, Beratungsangebote und die Teilnahme am Projekt Zukunft Gaggenau 2030 der Großen Kreisstadt – der Seniorenrat zeigte sich engagiert und interessiert. Und das schon seit über zehn Jahren. Daher waren neben viel lobenden, auch aufmunternde Worte von Christof Florus zu hören. „Ihre Ideen sind sehr sozial und sehr wichtig, machen Sie auch in der Corona Zeit weiter mit Ihren Angeboten“, motivierte der Rathauschef.

Dass dies bereits geschieht, war dem Bericht des Vorsitzenden zu vernehmen. Das beliebte Internetcafé 60 plus habe seit August nach vier Monaten wieder jeden Donnerstag ab 14 Uhr seine Türen geöffnet, informierte Gerrit Große. Allerdings ist die Besucherzahl beschränkt und eine telefonische Anmeldung notwendig.

Aqua-Gymnastik bald neu im Angebot

„Wir werden in Kürze das Gesundheitsprogramm um eine Aqua-Gymnastik erweitern“, kündigte der Vorsitzende weiter an. Mit den bereits angebotenen Yoga-Kursen, der Rückenschule und dem Muskelaufbautraining steht den Seniorinnen und Senioren somit ein abwechslungsreiches Fitnessprogramm zur Verfügung.

Rückblickend auf das Vereinsjahr 2019 war bei allen Angeboten des Seniorenrats eine hohe Nachfrage zu verzeichnen: Bei der Rückenschule im Fitness-Center Murgtal, die von zwei auf drei Kurse wöchentlich erweitert wurde. Bei der erfolgreichen Sprechstunde mit Edgar Küstler und Günter Hurrle, die eine Kombination aus Beratung im sozialen und rechtlichen Bereich anbieten. Und beim Internetcafé – hier konnten im vergangenen Vereinsjahr wie zuvor über 550 Besucher gezählt werden.

Auch die dort angesiedelten Fachvorträge seien gut besucht gewesen, berichtete Gerrit Große. Besonders beliebt: Das Angebot der Beraterin Angelika Bleich zum Thema „Vom Handy zum Smartphone“ speziell für Frauen, das gleich zweimal durchgeführt werden musste. „Den 13 Beraterinnen und Berater ebenso den drei guten Seelen der Café-Ecke gilt unser aufrichtiger Dank für ihre ehrenamtliche Arbeit“, betonte der Vorsitzende und fügte hinzu: „Ein besonderer Dank geht an Slobodan Mandic für die technische Unterstützung und Pflege des Inventars und an Manfred Merkel für die Betreuung der beiden Homepages.“

Im Anschluss an den Bericht des Vorsitzenden informierte Heinz Ullrich über die stabile finanzielle Lage des Vereins. Georg Nimesheim, der mit Gerhard Richter die Kasse prüfte, lobte die außerordentlich gute Kassenführung.

Nun stand noch die Wahl der ersten stellvertretenden Vorsitzenden des Seniorenrats auf dem Programm. Angelika Bleich stellte sich zur Wiederwahl und erhielt einstimmige Bestätigung. „Die Arbeit im Team macht viel Freude, ich finde immer ein offenes Ohr und Ideen werden schnell umgesetzt“, bedankte sich die Wiedergewählte für das Vertrauen.

Nähere Informationen unter www.senratgagg.wordpress. com

Zum Artikel

Erstellt:
3. September 2020, 19:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 27sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.