„Grau und glatt, wie Elefantenfüße mit Chinesenbärten“

Gernsbach (red) – Die Buche ist der mit Abstand wichtigste Laubholzart im Murgtal. Eine Führung bei Hilpertsau zeigt die Schönheit der Bäume.

Die Buche ist nicht nur schön anzusehen, sondern gilt auch als die mit Abstand wichtigste Laubholzart im Murgtal. Foto: Buchter

© pr

Die Buche ist nicht nur schön anzusehen, sondern gilt auch als die mit Abstand wichtigste Laubholzart im Murgtal. Foto: Buchter

Von Redaktion Badisches Tagblatt

„Grau und glatt, wie Elefantenfüße, mit Chinesenbärten“: So wird die Rinde der Buche oft beschrieben. Aber was bedeutet das? Wo liegt die Faszination alter Buchen? Im Murgtal liegt sie ganz nah: im Waldgebiet „Rockert“ bei Hilpertsau. Dort wurden zum Schutz der alten Buchen sogar sogenannte „Waldrefugien“ ausgewiesen.

Mit Förster Thomas Schlaich geht es am Sonntag, 19. Juli, ab 10 Uhr bei dieser dreistündigen Wanderung auch mal quer durch den Wald. Dabei lässt sich die Faszination direkt spüren. Nebenbei erfährt man allerlei Wissenswertes zum Baum Buche, ihrer Biologie und Verwendung.

Die Buche ist nicht nur eine schöne, sondern mit Abstand auch die wichtigste Laubholzart in unserer Region. Und sie trägt auch eine Menge zur biologischen Vielfalt bei: Gerade die Uraltbuchen mit besonderen Merkmalen wie Specht- oder Bruthöhlen, Kronentotholz oder Pilzkonsolen bieten vielen Individuen neuen Lebensraum.

Die sechs Kilometer lange Tour ist für alle Interessierten ab zehn Jahren geeignet. Teilnehmer sollten an gutes Schuhwerk denken, betonen die Veranstalter! Die Teilnehmergebühr beträgt fünf Euro. Treffpunkt ist um 10 Uhr am Hohleichparkplatz (1. Parkplatz links an der L76b zw. Gernsbach-Hilpertsau und Reichental). Es gelten bei der Führung die aktuellen Corona-Regeln wie Abstand und Datenerhebung. Aufgrund der begrenzten Plätze ist eine Anmeldung unter Telefon (0 72 24) 65 51 97 oder per E-Mail unter: info@infozentrum-kaltenbronn.de notwendig.

Zum Artikel

Erstellt:
14. Juli 2020, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 41sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.