„Geschichte erlaufen“ in Weisenbach

Weisenbach (mm) – Die Montage der Schilder für die „Weisenbacher Runde“ ist erfolgt, gestern wurde es offiziell.

Michael Essig, Dr. Antje Wurtz und Bürgermeister Daniel Retsch (von links) bei der Übergabe der Plakette vor der Heimatstube. Foto: Markus Mack

© mm

Michael Essig, Dr. Antje Wurtz und Bürgermeister Daniel Retsch (von links) bei der Übergabe der Plakette vor der Heimatstube. Foto: Markus Mack

Von Markus Mack

Dr. Antje Wurtz, Geschäftsführerin der Leader-Geschäftsstelle Mittelbaden/Schwarzwaldhochstraße, übergab an Michael Essig, den Vorsitzenden des Heimatpflegevereins, die Leader-Plakette. Der historische Rundweg sei ein typisches Kleinprojekt zur Förderung von Heimatgeschichte, Kultur und Tourismus, „die Fördermittel sind sehr gut angelegt“, meinte Wurtz.
Falls Corona es zulasse, wolle man im Frühjahr eine größere Eröffnung des Rundwegs organisieren, sagte Michael Essig. Er bedankte sich bei seinen Mitstreitern Adi Marxer und Rudolf Fritz für die Vorarbeiten und das zeitintensive Sichten des umfangreichen Materials. Auf viele interessante Details aus der Ortsgeschichte sei man bei den Recherchen gestoßen, erzählte Essig. Als Beispiel nannte er, dass im Pferdestall des „Grünen Baums“ einst geturnt wurde.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
10. November 2020, 18:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 02sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte