Gernsbach: Wörthgarten nimmt nächste Hürde

Gernsbach (stj) – Mit einer klaren Mehrheit von 22 Ja-Stimmen (sieben Gegenstimmen der CDU) geht der Bebauungsplan „Wörthgarten“ in die erneute Offenlage. Das entschied der Gemeinderat am Montag.

Die Stadtplanung in Flusstälern (wie hier an der Murg entlang des ehemaligen Pfleiderer-Areals) muss laut der Gernsbacher CDU vollständig neu gedacht werden. Foto: Willi Walter

© wiwa

Die Stadtplanung in Flusstälern (wie hier an der Murg entlang des ehemaligen Pfleiderer-Areals) muss laut der Gernsbacher CDU vollständig neu gedacht werden. Foto: Willi Walter

Von BT-Redakteur Stephan Juch

Trotz der jüngsten Flutkatastrophe in mehreren Teilen Deutschlands hält es die große Mehrheit im Gernsbacher Gemeinderat nach wie vor für vertretbar, den Uferbereich an der Murg auf dem ehemaligen Pfleiderer-Areal massiv zu versiegeln. Dort will die Investorengruppe Krause (Bayreuth) mehr als 60 Millionen Euro investieren, um den Eingang der Papiermacherstadt zu modernisieren und ihn mit einem Nutzungsmix aus Wohnen und Gewerbe zu gestalten.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.