Gaggenauer Tafelladen wird digitalisiert

Gaggenau (refra) – Beispielsweise ersetzen elektronische Chipkarten die bisherigen Papierausweise. Die Hemmschwelle zur Tafel zu gehen ist für viele Bedürftige nach wie vor groß.

Kundschaft: Nur wer berechtigt ist und offiziell als „bedürftig“ gilt, darf im Gaggenauer Tafelladen einkaufen gehen. Foto: Regina Frammelsberger

© Regina Frammelsberger

Kundschaft: Nur wer berechtigt ist und offiziell als „bedürftig“ gilt, darf im Gaggenauer Tafelladen einkaufen gehen. Foto: Regina Frammelsberger

Von Regina Frammelsberger

Seit 14 Jahren setzt sich der Verein „Murgtal Tafel Gaggenau“ mit viel ehrenamtlichem Engagement für bedürftige Menschen aus der Region ein. Die Mitarbeiter holen übrig gebliebene Waren aus Bäckereien und Lebensmittelläden ab und verkaufen sie zweimal pro Woche zu niedrigen Preisen im Tafelladen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
13. Februar 2022, 14:38 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 33sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte