Gaggenauer City schaltet in Adventsmodus

Gaggenau (tom) – Mit einer Reihe von Aktionen will der Einzelhandel auch in Corona-Zeiten und ohne den abgesagten Adventsmarkt ein schönes Einkaufserlebnis bieten.

Weihnachtlich soll sich die Gaggenauer Innenstadt auch in diesem Jahr präsentieren. Symbolfoto: Christian Rapp/Archiv

© rap

Weihnachtlich soll sich die Gaggenauer Innenstadt auch in diesem Jahr präsentieren. Symbolfoto: Christian Rapp/Archiv

Von Thomas Senger

Nicht in Novembertristesse verfallen, sondern aktiv werden: Michael Meurers vom Beirat der Werbegemeinschaft „Lebendiges Gaggenau“ richtet den Blick auf die Vorweihnachtszeit. So werde es weihnachtliche Beleuchtung geben, ebenso zahlreiche Tannenbäume in der Innenstadt und zusätzliche Deko-Akzente.

Ab der letzten Novemberwoche werden in der Fußgängerzone mindestens zwei Verkaufshütten aufgebaut, die dann bis 19. Dezember von montags bis einschließlich samstags belegt sind. Auch der Josef-Treff vor der Stadtkirche werde ab der letzten Novemberwoche nahezu täglich besetzt sein.

Vier lange Einkaufsabende bis 21 Uhr

Dazu kommen Einkaufsabende bis 21 Uhr an den Adventsfreitagen 27. November sowie 4., 11. und 18. Dezember. „Wir hoffen natürlich auf deutlich besseres Wetter als die letzten Male“, sagt Meurers.

Ob es wieder Straßenmusik oder etwas Ähnliches im Dezember geben könne, sei derzeit ungewiss. Aber: „Was derzeit machbar scheint und auch von uns geplant ist, sind zwei bis drei Food Trucks an den Freitagen.“ Noch keine Information gibt es, ob die bei Kindern beliebten Kaufhauszwerge auch in diesem Jahr allabendlich um 17 Uhr in Erscheinung treten können.

Zum Artikel

Erstellt:
16. November 2020, 18:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 32sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.