Gaggenau: Vom Lockdown ausgehebelt

Gaggenau (tom) – Kampfkunsttrainer Juri Fleischmann startet eine Spendenaktion zum Erhalt seiner Schule in Michelbach.

Nicht nur in Michelbach, sondern auch bei Seminaren in ganz Deutschland und in aller Welt verdient Juri Fleischmann (links) sein Geld. Unser Bild entstand in Rheinland-Pfalz. Foto: Archiv Juri Fleischmann

© red

Nicht nur in Michelbach, sondern auch bei Seminaren in ganz Deutschland und in aller Welt verdient Juri Fleischmann (links) sein Geld. Unser Bild entstand in Rheinland-Pfalz. Foto: Archiv Juri Fleischmann

Von BT-Redakteur Thomas Senger

Die Einnahmen brechen weg, die Kosten laufen weiter. Wer selbstständig ist in diesen Tagen und seinen Beruf wegen des erzwungenen Lockdowns nicht ausüben darf, der sieht sich in einer existenziellen Krise. So geht es auch Juri Fleischmann (51). In Michelbach betreibt er seit über 22 Jahren eine beliebte Schule für Kampfkunst und Selbstverteidigung – nun hat er im Internet eine Spendenaktion gestartet. Es geht um den Fortbestand der Kampfkunstschule – „jede Spende ist willkommen“, sagt Fleischmann.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
2. Februar 2021, 06:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 49sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen