Forbach braucht Platz zum Bauen

Forbach (mm) – In Forbach sollen Bauplätze geschaffen werden. Bei der Haushaltsverabschiedung machten Sabine Reichl (CDU), Barbara Ruckenbrod (FWG) sowie Jörg Bauer (SPD) auf das Thema aufmerksam.

In den Haushaltsreden beschäftigen sich die Gemeinderatsfraktionen mit der Bauplatzsituation. Foto: Markus Mack/Archiv

© mm

In den Haushaltsreden beschäftigen sich die Gemeinderatsfraktionen mit der Bauplatzsituation. Foto: Markus Mack/Archiv

Von BT-Redakteur Markus Mack

Die Genossen denken dabei auch an den Bereich „Buß“. Für dieses Gebiet, oberhalb von Forbach am Ende der Klammstraße bei der Maria-Hilf-Kapelle gelegen, gab es bereits Überlegungen, dort ein neues Baugebiet zu realisieren. Diese könnte man wieder aufgreifen, so der Fraktionsvorsitzende Harald Mungenast auf BT-Anfrage. Ein weiteres potenzielles Baugebiet wäre „Wilder Birnbaum 2“ in Gausbach.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
9. März 2021, 18:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 05sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte