Forbach: Plus aus Wald durch Zuschüsse

Forbach (mm) – „Wir bleiben auf der Bremse, haben aber Potenzial nach oben, wenn sich der Holzmarkt verbessert“, sagte Forstdirektor Markus Krebs im Forbacher Gemeinderat.

Eine zurückhaltende Holzernte ist 2021 in Forbach geplant. Foto: Markus Mack/Archiv

© mm

Eine zurückhaltende Holzernte ist 2021 in Forbach geplant. Foto: Markus Mack/Archiv

Von Markus Mack

Dort stellte er den Betriebsplan für den Forbacher Gemeindewald. Kalkuliert wird – dank Zuschüssen – für das Jahr 2021 mit einem Überschuss von rund 115.000 Euro.
Ein zurückhaltender Holzeinschlag von rund 16.300 Festmetern ist vorgesehen, es wird mit einem Verkaufserlös von 820.000 Euro gerechnet. Dem stehen Ausgaben für die Holzernte, Kulturpflege und Beförsterung gegenüber. Förderzuschüsse von rund 280.000 Euro und Gewinne aus der Jagd summieren sich zu dem positiven Gesamtergebnis.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
27. Januar 2021, 20:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 46sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte