Erweiterte Maskenpflicht in Gaggenau

Gaggenau (tom/red) – In Gaggenau wird es eine erweiterte Maskenpflicht geben. Sie soll an Markttagen von 6 bis 14 Uhr nicht nur auf dem Marktplatz, sondern in der ganzen Fußgängerzone gelten.

Erweiterte Maskenpflicht in Gaggenau

Die Maskenpflicht wird in Gaggenau an den Markttagen zwischen 6 und 14 Uhr auf die komplette Fußgängerzone ausgeweitet. Symbolfoto: Judith Feuerer/Stadt Gaggenau

An den beiden Markttagen Mittwoch und Samstag soll sie jeweils von 6 bis 14 Uhr auf dem Marktplatz und in der gesamten Fußgängerzone gelten. Auf Vorschlag der Stadtverwaltung werde das Landratsamt in den nächsten Tagen diese Allgemeinverfügung erlassen; man gehe davon aus, dass diese bis zum Wochenende vorliegen werde, sagte Judith Feuerer, die Sprecherin der Stadtverwaltung.

Bislang ist das Maskentragen in der Fußgängerzone nur dann Pflicht, wenn der Abstand von 1,50 Meter nicht gewahrt werden kann. Auf dem Wochenmarkt bestand bereits in den vergangenen Wochen eine Maskenpflicht.

Stärker von Pandemie betroffen

Die Stadtverwaltung begründete die Verschärfung am Mittwoch in einer Pressemitteilung damit, dass die Große Kreisstadt aktuell nach wie vor zu den Gemeinden im Landkreis gehöre, die stärker von der Corona-Pandemie betroffen sind. Die Zahlen der neu infizierten Personen sind sehr schwankend. Am Montag wurden der Stadt Gaggenau 31 neue Fälle gemeldet, die sich über das Wochenende ergeben haben. Am Dienstag waren es sieben Personen, die der Stadt durch das Gesundheitsamt als Infizierte gemeldet wurden. Aktuell sind in Gaggenau 77 Personen als „aktive Indexfälle“ bestätigt. Seit März liegt die Zahl der bestätigten Fälle damit bei 260, 181 Personen gelten als genesen. Zwei Personen sind während der ersten Corona-Welle verstorben.

Erneuter Appell an die Bürger

Die Stadt Gaggenau appelliert deshalb erneut eindringlich an alle Bürgerinnen und Bürger, sich an Abstands- und Hygieneregeln zu halten sowie sämtliche Kontakte zu minimieren, um weitere Ansteckungen zu verhindern.