Erst Frisuren, dann Masken für Syrien

Gernsbach (red) – Siegburg Löwenthal lässt für den guten Zweck die Nähmaschine glühen. Das kommt der Arbeit des Vereins Syrien Hilfe zugute.

Spendenübergabe: (von links) Siegburg Löwenthal (fleißige Näherin), Karsten Malige (Vorsitzender des Vereins Syrien-Hilfe), Annegret Kalvelage (Bildhauerin) und Anita Löwenthal (Inhaberin „Frisör an der Hofstätte“). Foto: Veronika Gareus-Kugel

© vgk

Spendenübergabe: (von links) Siegburg Löwenthal (fleißige Näherin), Karsten Malige (Vorsitzender des Vereins Syrien-Hilfe), Annegret Kalvelage (Bildhauerin) und Anita Löwenthal (Inhaberin „Frisör an der Hofstätte“). Foto: Veronika Gareus-Kugel

Von Veronika Gareus-Kugel

Die Alltagsmaske ist zwischenzeitlich Teil des täglichen Lebens geworden. Für ihre Kunden und für diejenigen, die sich gerne mit einer individuell gefertigten Maske schmücken, ließ in der Vergangenheit Siegburg Löwenthal die Nähmaschine glühen. Durch den Maskenverkauf kamen bisher 1 700 Euro zusammen, die am Freitag der Friseursalon an den Vorsitzenden der Syrien Hilfe Muggensturm, Karsten Malige, übergeben konnte.

Die Aktion ist mit der Übergabe der Spende jedoch noch nicht beendet. Es wird weitergenäht, führte Anita Löwenthal im BT-Gespräch aus. Die Maske kostet fünf Euro. Auch besondere Wünsche zu ihrem Aussehen können geäußert werden. Die Friseurmeisterin und Inhaberin des „Frisörs an der Hofstätte“ machte bereits in der Vergangenheit mit „Frisuren für Syrien“ von sich reden. Auch in diesem Jahr sollte wieder eine entsprechende Aktion stattfinden. Die Corona-Pandemie und die damit verbundene Schließung des Salons im Frühling dieses Jahres verhinderten dies allerdings.

Gernsbacher Bildhauerin meißelt Maske in Sandstein

Eine ganz besondere Schutzmaske fertigte während des Lockdown die Bildhauerin Annegret Kalvelage an. Sie meißelte das in diesen Zeiten zwingend notwendige Utensil in den Sandstein. Bis jüngst hatten Interessenten keine Chance, das Werk zu erwerben. Doch eine Kunstliebhaberin ließ nicht locker und hatte letztendlich mit ihrer Beharrlichkeit Erfolg. Als diese hörte, dass der Preis eine Spende sein soll, stockte sie diesen sofort von 50 auf 80 Euro auf. Die Syrien-Hilfe ist ein Verein zur Förderung humanitärer Hilfe in dem Land. Doch nicht nur vor Ort in dem vom Bürgerkrieg arg gebeutelten Land gewährt die Organisation Unterstützung. Auch in den Nachbarländern Libanon und Türkei wird humanitäre Hilfe und Nothilfe für syrische Flüchtlinge geleistet.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.