Erneuter Quappenbesatz in der Murg

Gernsbach (BT) – Beim Wiederansiedlungsprojekt des Gernsbacher Sportfischervereins Petri Heil und des Regierungspräsidiums Karlsruhe sind nun abermals 1.000 junge Quappen in den Fluss gesetzt worden.

Harald Rieber und Reinhold Kyre tragen zur Aufrechterhaltung der breiten Fischfauna in der Murg bei. Foto: Petri Heil

© BT

Harald Rieber und Reinhold Kyre tragen zur Aufrechterhaltung der breiten Fischfauna in der Murg bei. Foto: Petri Heil

Unter der Federführung des Regierungspräsidiums Karlsruhe läuft seit dem Jahr 2019 ein „Wiederansiedlungsprojekt Quappe“, um diesen dorschartigen Fisch in den Flüssen Rhein, Alb und Murg wieder heimisch zu machen. Das Projekt ist auf mehrere Jahre veranschlagt. Seither wurden zweimal junge, circa vier Zentimeter große Quappen im Murglos des Sportfischervereins Petri Heil (von der Reichenbachmündung bis zur Hoeschbrücke) ausgesetzt.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.