Ein Hofladen auf dem Hofgut Amalienberg

Gaggenau (tom) – Die Familien Fraß und Metzinger planen auf dem Amalienberg ihr drittes „Querfeldein“-Geschäft mit landwirtschaftlichen Produkten.

Die künftigen Betreiberfamilien und ASGA-Geschäftsführer Peter Fetscher freuen sich über die Baufreigabe. Der einstige Kuhstall wird zur Verkaufshalle umgebaut. Foto: Senger

© tom

Die künftigen Betreiberfamilien und ASGA-Geschäftsführer Peter Fetscher freuen sich über die Baufreigabe. Der einstige Kuhstall wird zur Verkaufshalle umgebaut. Foto: Senger

Von Thomas Senger

Ein bisschen war es still geworden um das Hofgut Amalienberg. Vor drei Jahren hatte das weithin sichtbare Anwesen einen Massenandrang erlebt, als Eigentümer Adolf Hans Scherer der Öffentlichkeit Zutritt gewährte. Vom Stand der aufwendigen Sanierung konnten sich die Gaggenauer ein Bild machen damals und sie fragten sich: Wie sollen die restaurierten Gebäude in Zukunft genutzt werden?

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
3. August 2020, 22:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 27sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen