Die Wolfsgrube im Forbacher Wald

Forbach (galu) – Der Forbacher Günter Lang hat vor 16 Jahren ein sonderbares Bauwerk freigeschaufelt: eine Wolfsgrube.

Ein Blick auf die Wolfsfalle in der Nähe der Wegscheidhütte – ein Jagdrelikt aus längst vergangenen Zeiten. Foto: Lukas Gangl

© galu

Ein Blick auf die Wolfsfalle in der Nähe der Wegscheidhütte – ein Jagdrelikt aus längst vergangenen Zeiten. Foto: Lukas Gangl

Von BT-Volontär Lukas Gangl

Der Nordschwarzwald soll wieder zum Wolfsrevier werden. Einige Male wurden im Murgtal bereits Schafe oder Ziegen gerissen. Mit aufwendigen Zaunbauten sollen die Tiere geschützt werden. In früheren Jahrhunderten wusste man sich anders zu behelfen. So liegt ein paar Kilometer außerhalb von Forbach, mitten im Wald, gerade oberhalb der Wegscheidhütte, ein Stück Geschichte versteckt: eine Wolfsgrube.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
3. Mai 2021, 20:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 01sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen