„Die Bevölkerung wird nicht gefragt“

Gernsbach (stj) – Wie im Vorjahr sorgt die Sperrung am Stadtbuckel für Verdruss: In der Altstadt regt sich nun Widerstand.

Ilyas Aslan sammelt knapp 40 Unterschriften, mit denen sich Bewohner der Amtsstraße gegen die aktuelle Verkehrsregelung als Einbahnstraße beschweren. Foto: Stephan Juch

© stj

Ilyas Aslan sammelt knapp 40 Unterschriften, mit denen sich Bewohner der Amtsstraße gegen die aktuelle Verkehrsregelung als Einbahnstraße beschweren. Foto: Stephan Juch

Von BT-Redakteur Stephan Juch

Während die Stadt behauptet, die Sperrung der Hauptstraße auch für die Anwohner in der Altstadt vorzunehmen, um sie vom Verkehr zu entlasten, monieren betroffene Bürger fehlendes Mitspracherecht. „Die Bevölkerung wird überhaupt nicht gefragt“, sagt zum Beispiel Gerd Kappler. Er ist einer von 36 Anwohnern aus der Amts- und der Hauptstraße, die sich an einer von Ilyas Aslan initiierten Unterschriftenaktion beteiligt haben.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.