Das „Römische Haus“ bei Schloss Rotenfels

Gaggenau/Kuppenheim (tom) – Der Präsident der Weinbrenner-Gesellschaft möchte das „Römische Haus“ bei Schloss Rotenfels neu aufbauen.

Das „Römische Haus“ heute. Foto: Thomas Senger

© tom

Das „Römische Haus“ heute. Foto: Thomas Senger

Von BT-Redakteur Thomas Senger

Als „Hexentanzplatz“ ist er im Volksmund bekannt, der Rest des „Römischen Hauses“ von Friedrich Weinbrenner am Schanzenberg beim Kurpark von Bad Rotenfels aus dem Jahr 1804. Nun könnte der „Hexentanzplatz“ hinter Schloss Rotenfels, am Fuß des Schanzenbergs, zu neuem Leben erwachen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.