Damit Geschichte eine Zukunft hat

Gernsbach (ueb) – „Gerne hätten wir die direkte Form des Austauschs gewählt.“ So begrüßte Bürgermeister Julian Christ die rund 80 Teilnehmer der ersten Bürgerwerkstatt zum Thema Altstadtentwicklung.

Der Antrag der Stadt Gernsbach auf Aufnahme der Altstadt in die Städtebauförderung des Landes ist erfolgreich: Der Bescheid kam gestern aus Stuttgart. Foto: Stephan Kaminski

© BT

Der Antrag der Stadt Gernsbach auf Aufnahme der Altstadt in die Städtebauförderung des Landes ist erfolgreich: Der Bescheid kam gestern aus Stuttgart. Foto: Stephan Kaminski

Von Dagmar Uebel

Da veränderte Bedingungen veränderte Maßnahmen erfordern, führte Gernsbach diesen Austausch als Videokonferenz durch. Und lag damit offensichtlich richtig, wie die Resonanz am Dienstagabend bewies. Die inhaltlichen Grundlagen hatte die Stadtverwaltung schon ein Jahr zuvor gelegt, als sie die Bürger in einer Postkartenaktion nach der Aufenthaltsqualität ihrer Stadt befragte. Die Themen, welcher der Orte Lieblingsplatz der Gernsbacher sei, wo es besonders schön sei, wo sich Gernsbacher nicht so gerne aufhielten und was verbessert werden könne, beantworteten damals etwa 200 im Rathaus eingegangene Karten. Zur professionellen Unterstützung tiefgründiger Recherchen und zielgerichteter Planung hatte die Stadt am Dienstag Albrecht Reuß, den Stadtplaner und Geschäftsführer der cityplan GmbH, gewonnen. In seinem Stimmungsbild standen mehrere Fragen zur Auswahl. Und es war festzustellen, dass sich die Antworten im Vergleich zur Kartenaktion durchaus ähnelten.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.