Branding-„Papst“ aus Hundsbach will zu Elon Musk

Forbach (tom) – Manfred und Julian Gotta aus Hundsbach haben eine Geschäftsidee – für und mit Tesla-Chef Elon Musk. Dazu starten sie eine groß angelegte Internet-Kampagne.

Manfred Gotta (2. von links) und sein Sohn Julian (vorne, Mitte) stellen Elon Musk (hinten) nicht nur in den Mittelpunkt eines Comics. Illustration: Tim Eckhorst/Gotta Brands

© bt

Manfred Gotta (2. von links) und sein Sohn Julian (vorne, Mitte) stellen Elon Musk (hinten) nicht nur in den Mittelpunkt eines Comics. Illustration: Tim Eckhorst/Gotta Brands

Von BT-Redakteur Thomas Senger

Vectra, Actros, Megaperls. Xetra, Twingo, Amaroy, Rulantica und Targo-Bank: Ohne Manfred Gotta (73) gäbe es diese und viele andere Namen nicht. Der Senior aus Hundsbach gilt als der „Papst der Markennamen“. Doch an Ruhestand ist nicht zu denken. Mit seinem Sohn Julian Gotta wagt er nun den ganz großen Schritt: Er will Tesla-Boss Elon Musk für ein Projekt gewinnen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.