Beim „Ochsen“ sind noch viele Fragen offen

Gaggenau (bk) – Nach jahrelangem Stillstand soll die Traditionsgaststätte „Ochsen“ in Hörden bald wieder zum Schmuckstück werden.

Eine Genehmigung für den Umbau des „Ochsen“ konnte bislang noch nicht erteilt werden, da noch Planänderungen erforderlich seien, heißt es seitens der Stadt Gaggenau. Foto: Bernd Kappler

© kab

Eine Genehmigung für den Umbau des „Ochsen“ konnte bislang noch nicht erteilt werden, da noch Planänderungen erforderlich seien, heißt es seitens der Stadt Gaggenau. Foto: Bernd Kappler

Von Bernd Kappler

Viele Jahrzehnte das Herz der Fastnacht im Murgtal und eine gute Adresse für Familienfeiern, dann zum Schandfleck geworden, könnte der „Ochsen“ in Hörden nach jahrelangem Stillstand jetzt doch bald wieder zum Schmuckstück werden, vielleicht auch mit einer kleinen Gastronomie.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.