Begleiteter Einstieg ins Arbeitsleben

Gaggenau (er) – Menschen, die durch Sucht oder eine psychische Erkrankung aus dem Arbeitsleben gefallen sind, haben bei der Re-Integration ins Arbeitsleben oft große Schwierigkeiten.

Das Modellprojekt BEAS von der Fachklinik Fischerhaus wird vom Universitätsklinikum Freiburg begleitet. Foto: Rohwer

© er

Das Modellprojekt BEAS von der Fachklinik Fischerhaus wird vom Universitätsklinikum Freiburg begleitet. Foto: Rohwer

Von Elke Rohwer

Und wenn sie dann doch einen Arbeitsplatz finden, droht nicht selten schon durch eine geringe Störung, verbunden mit einer geminderten Belastbarkeit, ein erneuter Jobverlust und der Rückfall in alte Gewohnheiten. Stephan Peter-Höner, Klinikleiter, und Erwin Seiser, Verwaltungsleiter der Michelbacher Fachklinik Fischer-Haus, haben das BEAS-Projekt („Begleiteter Einstieg ins Arbeitsleben durch Starthilfe“) entwickelt, das für diese Problemstellung einen Lösungsansatz bieten möchte.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.